Suche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Facebook

Versandkosten

versandkosten

Händlerbund

Qype

 

Teichfilter Teichpumpe Koifutter

Übersicht der gängigsten Teichfilter für Ihren Koi-Teich

Auf dem Markt gibt es eine Vielfalt an Filtersystemen für Koi - und Gartenteiche, was es einem bei der Entscheidung nicht unbedingt einfach macht sich für den richtigen Teichfilter zu entscheiden. Welcher Teichfilter der richtige für Ihren Koiteich ist, hängt von den örtlichen Gegebenheiten und den folgenden Faktoren ab: Teichgröße, gewünschte Anzahl an Koi, Lage des Teiches (Sonne oder Schatten) und der gewünschter Aufwand für die Reinigung des Filters. Der Teichfilter am Koiteich sollte immer so groß wie möglich dimensioniert werden, denn große Filter arbeiten immer besser als kleine und schützen somit Ihre Koi Karpfen besser. Planen Sie von Anfang an so viel Platz wie möglich für den Teichfilter ein, so ist ein Nachrüsten oder Erweitern der Anlage auch später noch möglich.

Kann ein kleiner Teichfilter so viel wie ein großer?

Große Teichfilter sind immer effektiver als kleine. Ist eine Filteranlage richtig dimensioniert, hält sich auch der Reinigungsaufwand in Grenzen. Bei einem guten Teichfilter erfolgt die Wasseraufbereitung in minndestens 2 Stufen. In der ersten, der mechanischen Filterstufe wird der Grobschmutz und die Schwebeteilchen vom Wasser getrennt. In der zweiten, der biologischen Reinigung wird im Teichfilter Stickstoff von Nutzbakterien in für Koi ungiftiges Nitrat abgebaut.

Schwerkraft oder gepumpter Teichfilter ?

In einem Koi-Teich ist grundsätzlich ein Teichfilter vorzuziehen, bei dem das Wasser per Schwerkraft über ein Rohrsystem in den Teichfilter fließt, während die Teichpumpe das saubere Wasser zurück in den Teich befördert. Hierbei bleibt der Schmutz größer und lässt sich somit besser entfernen. Bei einem pumpengespeißten Filter wird der Schmutz erst durch die Teichpumpe zerkleinert, wobei das Wasser unnötig belastet wird.

Umwelzrate: Koiteich - Teichfilter

Mit der Umwälzrate ist die Zeit gemeint, in der das Wasservolumen einmal durch den Teichfilter läuft. Als Anhaltspunkt kann davon ausgegangen werden, dass das gesamte Teichvolumen in einem Koiteich alle 1-3 Stunden  einmal umgewälzt werden sollte. Eine hohe Umwälzrate hat eine große Wasserbewegung und damit auch eine bessere mechanische Filterung zur Folge, da sich der Schmutz im Teich weniger schnell absetzen kann. Wichtig ist natürlich auch der Zusammenhang von Umwälzrate, Teichfilter und Teichpumpe ( tatsächliche Pumpenleistung).

Koi richtig füttern

Getreu dem Motto: Man ist - was man Isst, legen wir auch sehr viel Wert auf die richtige Fütterung unserer Koi. Der deutsche Markt hält auch hier eine riesige Auswahl an Koi Futter bereit. Um Ihre Koi in guter Kondition zu sehen und sie lange am Leben zu halten, ist für Koi eine Fütterung mit hochwertigem Koifutter wichtig. Weitere Informationen zu Koi Karpfen und Futter finden Sie auf der Internetseite unter Koi und Futter.

Teichfilter Eigenbau: 


Aus Kostengründen und auch aus Spass am Basteln ist es sehr populär sich einen Teichfilter selber zu bauen. Daher ist der Teichfilter Eigenbau  für manch Einen eine echte Option. Es erfordert etwas handwerkliches Geschick und gute Planung, dann steht dem Teichfilterbau nichts mehr im Wege. Man sollte sich im Voraus gut erkundigen und die Materialien und den Aufwand kalkulieren. Das erspart einem Zeit, Ärger und Kosten.

Die richtige Wahl bei der Teichpumpe

 

Um die jeweils passende Teichpumpe zu finden muss man im Vorfeld eine Reihe von Faktoren beachten. Die vom Hersteller angegebenen maximalen Förderleistungen bei Teichpumpen sind natürlich immer Nettoleistungen, d.h.  direkt am Stutzen gemessen. Ohne dabei den Widerstand von Teichfilter, UVC Lampe, Rohrleitungen und Höhenunterschied zu berücksichtigen. Tests in der Praxis haben gezeigt, dass die tatsächliche Fördermenge der Teichpumpe sehr viel niedriger ist als vom Hersteller angegebene. Wenn die Leistung der Teichpumpe zu niedrig ist, kann der Schmutz gar nicht erst im Teichfilter landen. Wichtig ist den Rohr- oder Schlauchdurchmesser groß genug zu wählen (40mm oder 50mm) und die gesamte Leitung so kurz wie möglich zu gestalten. Grundsätzlich sind beim Teichbau PVC- Bögen besser als Winkel, da die Bögen das Wasser weniger bremsen.

Auch sollte man sich überlegen für welchen Einsatz die Teichpumpen verwendet werden sollen. An einem Druckfilter oder um einen größeren Höhenunterschied zu bewältigen benötigt man Teichpumpen mit mehr Leistung. An Schwerkraftfiltern kann man oft mit energiesparenden Teichpumpen arbeiten, die dafür ausgelegt sind ohne großen Druck Wasser zu bewegen.

Wasserwechsel im Koi-Teich:


Egal für welchen Teichfilter Sie sich entscheiden, er wird Ihnen nicht den Wasserwechsel ersparen. Dieser ist regelmäßig (im Sommer öfter als im Winter) zu machen, weil lange nicht alle Schadstoffe im Wasser vom Teichfilter gefiltert werden können.


Trommelfilter:


Durch den immer größer werdenden Markt an Trommelfiltern bewegen sich die Preise in den letzten 3 Jahren stetig nach unten. Und die Anschaffung eines Trmmelfilters wird so für einen immer größer werdenden interessentenkreis bezahlbar. Daher sind auch wir in der planung einen eigenen Trommelfilter bauen zu lassen.
 

Bezahlarten

im koi shop mit Paypal zahlen

Bookmarks

unicum-koi bei Twitter

Teichpumpen und Teichfilter bei Twitter