Suche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Facebook

Versandkosten

versandkosten

Händlerbund

Qype

 

Vorgang der Laichvorbereitung

Für das Ablaichen im Mai müssen die Teiche mit Netzen gesichert werden, damit sich die Fische nicht verletzen.

Zur Anregung des ganzen Vorgangs wird ein Ablaich-Medium auf den Boden des Netzes gelegt. Für die Zucht verwendet man über 5 Jahre alte Weibchen und mindestens 4jährige Männchen, weil jüngere Tiere nicht genug Eier bzw. Sperma erzeugen, um die Zucht lukrativ zu machen.

Man bringt zur Vermehrung immer ein Weibchen mit drei Männchen zusammen. Schon nach 2 Tagen laichen die Tiere ab. Das Weibchen legt seine Eier in das Medium und anschließend werden diese vom Männchen besamt. Idealerweise sollte das Wasser eine Temperatur von 17°C haben. Der ganze Prozess dauert etwa 5 – 9 Stunden und ein Weibchen kann dabei bis zu 400 000 Eier ablegen. Ein Züchter überwacht genauestens den ganzen Vorgang und achtet streng darauf, dass sich das weibliche Tier nicht verletzt.

Nach dem Ablaichen werden die Weibchen in andere Teiche gebracht, um sich

zu erholen und um das Fressen des Laichs zu verhindern.

Nun wird der Koiteich mit der Brut behandelt. Eine Malachitgrün-Lösung soll die Infektion mit Saprolegnia, einem gefährlichen Eipilz, auch Fischschimmel genannt, verhindern. Auch wird das Wasser ständig auf Sauerstoff-, Nitrit- und Ammoniakgehalt überprüft. Weiterhin wird das Wasser ständig belüftet.

Und nach 3 – 5 Tagen sind endlich die Larven geschlüpft.

 

Bezahlarten

im koi shop mit Paypal zahlen

Bookmarks

unicum-koi bei Twitter

Teichpumpen und Teichfilter bei Twitter