Suche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Facebook

Versandkosten

versandkosten

Händlerbund

Qype

 

Wie züchtet man selber Koi?

Auch in Deutschland findet die Koizucht immer mehr Anhänger. Das wundert kaum, denn die  Zucht bietet den außerordentlichen Reiz und die einmalige Gelegenheit, im Herausbilden von besonderen Eigenschaften einer Linie erfolgreich zu sein, also der Natur ein wenig „nachzuhelfen“. Die Zucht, dessen sollte man sich auch bewusst sein, stellt hohe Anforderungen an den Züchter.

Und es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass die Züchter in Europa und anderen Länder den japanischen Koizüchtern niemals eine echte Konkurrenz sein können.

Daher ist Verbissenheit beim Betreiben dieses Hobbys, das zwar immer mehr einer Wissenschaft gleicht, auch gar nicht angebracht. Das Züchten von Koi soll noch Freude machen und nicht in Stress ausarten.

Da auch eine kleine Koizucht schon ausgesprochen viel Geld verschlingen kann, sollte man bei seinen Ansprüchen an die Ergebnisse realistisch bleiben und die Zucht in erster Linie als besonders schöne Erfahrung betrachten.

Zum leichteren Verständnis noch einige wesentliche Merkmale der Vererbungslehre (Genetik): Von einem Elternteil erbt ein Koi genau 1Gen, das ein oder mehrere Merkmale hervorbringt. Es ist also für die jeweiligen Eigenschaften verantwortlich. Das dominante Gen kann aber die Wirkung eines rezessiven Gens vollständig überdecken.

Man beginnt mit der Wahl der passenden Elterntiere. Zu einem Weibchen sollten drei Männchen gebracht werden. Wenn die Farbe von hoher Wichtigkeit ist, sollten auch Eltern mit einer guten Farbigkeit zum Einsatz kommen.

Nach einigen Jahren kann der Züchter so die für ihn wichtigsten Eigenschaften bei den Nachkommen herausbilden.

 

Bezahlarten

im koi shop mit Paypal zahlen

Bookmarks

unicum-koi bei Twitter

Teichpumpen und Teichfilter bei Twitter